Wie ist der Brennpunkt Uri entstanden?

Der Brennpunkt wurde als „Chrischona Gemeinde“ 1995 in Altdorf gegründet. Im Jahr 2013 ist die Gemeinde von Altdorf nach Schattdorf, an die heutige Adresse umgezogen. Dabei haben wir uns als Gemeinde den Namen „Brennpunkt - Evangelische Freikirche Uri“ gegeben.
Der Name Brennpunkt wurde aus zwei Gründen ausgewählt.
Zum einen ist unser Lokal neben dem Heizkessel des Heizwerks Uri - also im wahrsten Sinne des Wortes ein Brennpunkt - aber viel mehr möchten wir von Herzen ein Brennpunkt sein, den Gott gebrauchen kann. Ein Ort an dem uns Gott begegnet und an dem wir heilende Gemeinschaft mit ihm erleben.
Wir sind eine Evangelische Freikirche. Das heisst; wir wollen unser Leben nach dem Evangelium ausrichten.
Eine Freikirche sind wir, weil wir finanziell und organisatorisch vom Staat unabhängig sind. Mitglied dieser Kirche wird man nicht automatisch durch Geburt oder Kindertaufe, sondern durch eine eigenständige, persönliche Entscheidung.
Wir wollen auf der Grundlage der Bibel Menschen aller Altersgruppen zum Glauben an Jesus einladen, sie für den Dienst in der Gemeinde und in der Welt ausrüsten, um unter der Leitung des Heiligen Geistes ein Leben zu führen, das Gott ehrt.